Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Mrz
11

Zur eigenen Sprache finden…

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Vortrag / Podium
reformierte Kirche, Wolfhalden AR
11.03.2018 / 14 Uhr
11.03.2018 /

«Zur eigenen Sprache finden»

Ausgangspunkt ist Dietrich Bonhoeffer, der bereit 1944 davon sprach, dass es eine «neue Sprache» sein müsste, damit wir (Kirche) Zugang finden zum modernen Menschen. Diese Frage, diese Sehnsucht, dieses Suchen  nach einer «neuen Sprache»  ist die  grosse uneingelöste Aufgabe, die Dietrich Bonhoeffer der Kirche, letztlich uns allen hinterlassen hat … 
Anlässlich des 500-Jahr-Jubiläums der Reformation wollen wir mit Musik und mit Texten Dietrich Bonhoeffers an diese Aufgabe erinnern.
Gleichzeitig wollen wir uns herausfordern lassen durch Ausführungen und Erfahrungen einer jungen Frau – einer Journalistin, Ehefrau und Mutter, Muslima, Bloggerin, Kolumnistin im bref, der Zeitschrift der Reformierten in der Schweiz – im Suchen und Finden "ihrer Sprache".

Sonntag  11. März 2018  in der Kirche Wolfhalden           
14.00 Uhr   Vortrag von Kübla Gümüsay (Hamburg)
Pause
16.00 Uhr   Musikalische Collage mit Texten von Dietrich Bonhoeffer

Die beiden Veranstaltungsteile können unabhängig voneinander besucht werden. 

Siehe auch Flyer im Anhang.

 


 reformierte Kirche, Wolfhalden AR
  Flyer «Zur eigenen Sprache finden»


Öffentlichkeitsarbeit in der Kirchgemeinde

Offentlichkeitsarbeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Mit Tipps und Inputs von Fachleuten geht es am Samstag, den 10. März zur Sache.

An diesem Vormittag erfahren Interessierte und Zuständige aus den Kirchgemeinden, worauf sich achten müssen und wie die Kommunikation der Kirchgemeinde verbessert werden kann. Es gibt Workshops zu: 1. Homepages 2. Schreibwerkstatt 3. Kontakt Medien 4. Social Media. Anmeldung bis 2. März an info@ref-arai oder Tel. 071 340 04 55 Beginn 09.00 Uhr, Ende mit Apéro ab 12.30 Uhr Ort: Ref. Kirchgemeindehaus Herisau!

  | Eintrag

Humor ist  | Eintrag

Von der mittlerweile preisgekrönten Web-Serie "Hilfe, meine Frau ist Pfarrerin" sind gegenwärtig 11 Episoden aufgeschaltet. Die leicht absurden Geschichten über biblisch-christliche Lebensbetrachtung zeigen mit Augenzwickern auf, wohin gewisse Auslegungen in der Lebenspraxis führen können. Keine tiefschürfende theologischen Auseinandersetzung jedoch in zeitgemässer Form Inputs zu Glaubensfragen, die der/dem Einen oder Anderen vielleicht auch schon durch den Kopf gegangen sind. Die Art des Humors ist nicht jedermanns Sache - einfach mal reinschauen und sich eine eigene Meinung bilden. Viel Spass!