Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Mai
18

Vortrag: Muslime in der Schweiz

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Vortrag / Podium
St. Gallen, evang. Kirche Rotmonten
18.05.2022 / 19.30
18.05.2022 /

Entwicklungen und Umbrüche

Seit über 20 Jahren ist in den Schweizer Medien regelmässig von Konflikten rund um das Kopftuch, Minarettbau, Schullager, Extremismus ... usw. zu lesen. Wie haben die Themen die Wahrnehmung des Islam in der Schweiz geprägt? Welche Veränderungen und Entwicklungen sind zu verzeichnen? Haben sich die Muslime arrangiert, ist die Bevölkerung toleranter geworden? – Die Islamwissenschaftlerin und Journalistin Amira Hafner-Al Jabaji beobachtet Entwicklungen in der Gesellschaft, im interreligiösen Dialog, in den Medien und in muslimischen Milieus. Sie blickt bei ihrem Vortrag zurück auf die durch Migration und Ereignisse im In- und Ausland aufgekommenen Fragen und Diskussionen, sie beschreibt, wie Muslime sich gegen innere und äussere Widerstände organisieren und präsentieren, und sie blickt voraus, was für sie wünschenswert wäre und wo sich Probleme zeigen könnten. Die Referentin Amira Hafner-Al Jabaji ist durch die Sendung «Sternstunde Religion» des SRF bekannt, welche sie zwischen 2015-2021 mit moderiert hat. Sie referiert auf Einladung der christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft (CJA) Sektion St. Gallen / Ostschweiz.


 St. Gallen, evang. Kirche Rotmonten
  Flyer Vortrag «Muslime in der Schweiz»


Mystik und ich - Inputs mit Kurzvideos  | Eintrag

Kirche - ein sinkendes Schiff?

Schwindende Mitgliederzahlen, Finanzen ... Kirche verändert sich, das schleckt keine Geiss weg.

 

Interessiert? Dann HIER mal reinhören!

 

 


Fadegrad - Podcast  | Eintrag

No shame in the game - über Scham & weibliche Lust

Spiel-Erfinderinnen Nina und Estelle sprechen über die weibliche Lust und warum das Reden über Sex immer noch ein Tabu ist.

 

Interessiert? Dann nichts wie hier hin!

 

 

 

 


RefLab - Podcasts und mehr  | Eintrag

Was ist Mystik eigentlich?

Ein kurze Einführung in die Aspekte, die sich hinter dem Begriff «Mystik» verbergen. Weshalb ist Mystik heute wieder ein Thema und weshalb ist sie auch für kirchenferne Menschen ein vielversprechender Zugang zu Glaubensfragen?

Inputs gibt es HIER!