Logo
Gesellschaft

Seit einem Jahr in Betrieb – mit neuer Stiftungsrätin

29.06.2022
Seit einem Jahr beherbergt das Haus Sonnenblick ob Walzenhausen Asylsuchende. Die St. Galler Kirche hat eine neue Vertreterin im Stiftungsrat.

Das hoch über Walzenhausen gelegene von einer Stiftung getragene Haus «Sonneblick» beherbergt seit Frühling 2021 Asylbewerber aus verschiedenen Ländern. Betrieben wird das Zentrum «Sonneblick» vom Migrationsamt des Kantons St. Gallen. Gegenwärtig weilen über 60 Asylsuchende aus 17 Nationen im Haus, die gemäss Zentrumsleiterin Ines Hauser gute Chancen für ein Bleiberecht aufweisen. 

Aus dem «Sonneblick»-Stiftungsrat wurde die ehemalige Kirchenrätin Margrit Eggenberger, Grabs, verabschiedet. «Sie hat seit 2006 aktiv mitgearbeitet und sich in den vergangenen 15 Jahren intensiv für unsere Institution eingesetzt», schreibt Präsident Fredi Züst, Herisau, im Jahresbericht 2021. Als nachfolgende St. Galler Vertreterin wurde Kirchenrätin Annina Policante, St. Gallen, gewählt.

Text | Foto: Peter Eggenberger – Kirchenbote SG, Juli-August 2022


Kommentar erstellen
Mystik und ich - Inputs mit Kurzvideos  | Artikel

Lazarus, der arme Reiche und das Toilettenmonster

Geschichten entfalten ihre Wirkungen - auch solche, die man eigentlich nicht will.

 

Interessiert? Dann HIER mal reinhören!

 

 


Fadegrad - Podcast  | Artikel

Die letzte Lebensphase - Besuch im Hospiz St. Gallen

Zusammenleben in der Wohngemeinschaft auf Zeit. Nähe und Distanz - wie geht man damit um?

 

Einen Einblick ins Thema gibts hier

 

 

 

 


RefLab - Podcasts und mehr  | Artikel

Ewiges Leben - langweilig???

Warum «ewig» nicht einfach ein Zeitbegriff ist.

Inputs gibt es HIER!